Spastikerverein Mannheim - unser Blog:

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Stacks Image 5027

Entwurf einer europäischen Norm zum barrierefreien Bauen DIN EN 17210 fordert auch „Toiletten für alle“ (changing places)

Von vielen nahezu unbemerkt, liegt seit Mai 2019 der Entwurf einer europäischen Norm zum barrierefreien Bauen vor: DIN EN 17210 „Barrierefreiheit und Nutzbarkeit der gebauten Umgebung – Funktionale Anforderungen“. Der europäische Norm-Entwurf beschreibt funktionale Mindestanforderungen und Empfehlungen, damit eine Vielzahl unterschiedlichster Nutzerinnen und Nutzer selbstbestimmt und ohne fremde Hilfe in der gebauten Umgebung klar kommen. Der Entwurf enthält keine technischen Leistungsdaten. Er orientiert sich an dem Prinzip „design for all“ (universelles Design). Auf über 200 Seiten und 160 Bildern wird anschaulich beschrieben, was „Bauen für alle“ ganz konkret bedeutet. In Kapitel 12 werden auch „changing places“ (= „Toiletten für alle“) gefordert und Qualitätsmerkmale beschreiben.

Das Inhaltsverzeichnis gibt einen guten Überblick über den Umfang…

Die ausführliche Stellungnahme, die den Schwerpunkt „changing places“ („Toiletten für alle“) hat, finden Sie hier…
Zurück