Spastikerverein Mannheim - das sind wir:

Das sind wir, das wollen wir, dafür stehen wir

Der Spastikerverein Mannheim hat sich 1964 als Initiative von Eltern behinderter Kinder gegründet. Er hat zur Zeit ca. 200 Mitglieder. Unser Ziel war und ist es, bei der Integration behinderter Menschen zu helfen und Barrieren abzubauen.

Unser Verein ist Gesellschafter des Rehabilitationszentrums Südwest für Behinderte gGmbH Karlsruhe und Mitglied im DPWV sowie im Bundes- und Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V.

Der Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V. ist parteipolitisch und konfessionell neutral.
Stacks Image 50

Unsere Arbeit

Wir bieten an:

Unterstützung und Beratung der Menschen mit Behinderung, deren Eltern und Angehörige

Information der Öffentlichkeit über Probleme der Menschen mit Behinderung und Mithilfe beim Abbau von Barrieren

Unterstützung bei der Klärung von Rechts- und anderen Fragen, die sich für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige ergeben

Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch mit Einrichtungen mit ähnlicher Zielsetzung

Zusammenarbeit mit den im Schwerbehinderten-Gesetz genannten Organisationen und Institutionen

Diverse Freizeitaktivitäten für Menschen mit Behinderung

Dies sind Angebote, die wir aus unserer langjährigen praktischen Erfahrung heraus leisten können.

Unsere Köpfe

1. Vorsitzende
Andrea Baroncioni
Tel. 0621 / 44 57  97 03
E-Mail: spastikerma@aol.com

2. Vorsitzende und Kassenwartin
Birgit Junker
Tel. 0621 / 74 74 87
E-Mail: bmjunker@aol.com

Schriftführer:
Jörg Meißburger
Tel. 0621 / 75 60 39
E-Mail: j.mburger@yoghi.de
Anfragen bei Raumanmietung: 0157 35284757

Beauftragte für Freizeit und Samstagstreff:
Elisabeth Seibel
Tel. 0621 / 70 70 68
E-Mail: e-seibel@web.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Roland Weiß
Tel. 0621 / 71 88 777
E-Mail: roland-weiss@gmx.net

Unsere Geschichte

1964:
Gründung des Vereins Körper- und Mehrfachbehinderte e.V. - Spastikerverein als Elterninitiative durch Herrn Alfred Peters und andere Eltern behinderter Kinder Eintrag ins Vereinsregister

1970:
Einrichtung eines Mobilen Dienstes, später Ausbau zum Sozialdienst und Individualen Pflegedienst

1977:
Einweihung des Sonderschulkindergartens „Regenbogen“ in Mannheim-Gartenstadt, ab 1983: integrativer Kindergarten

Ab 2001 Regenbogen gGmbH unter dem Dach von Reha-Südwest für Behinderte gGmbH, Karlsruhe

1981:
Erste Stadtranderholung in den Räumen des Kindergartens

1982:
Erster Samstagstreff und erste auswärtige Ferienfreizeit in Lörrach

1989:
Eröffnung des Sozialdienstes

1996:
Änderung des Vereinsnamens in „Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V.“

2000:
Eröffnung des Werner-Hülstrunk-Hauses, Wohngemeinschaften für Menschen mit Behinderung, in Mannheim-Käfertal, Im Rott. Das Haus ist benannt nach unserem langjährigen Vorsitzenden W. Hülstrunk.

Der Verein wird Gesellschafter bei Reha-Südwest für Behinderte gGmbH in Karlsruhe und überträgt an sie die Betriebsträgerschaft des Wohnheims

2008:
Einweihung des Drs. Eleonore & Otto Kohler-Haus als Integrative Freizeit- u. Begegnungsstätte des Vereins in Mannheim-Wallstadt. Der Bau wurde uns ermöglicht durch eine großzügige Erbschaft des Ehepaares Drs. Kohler. Samstagstreff und Stadtranderholung finden jetzt dort statt.

Ausweitung des Vereinsangebotes mit diversen Kursen und Aktivitäten für für Menschen mit Behinderung